Versicherungsmakler – Was versteht man darunter?

Der Versicherungsmakler ist an keine einzelne Versicherungsgesellschaft gebunden oder weisungsabhängig.
Er ist so genannten Sachverwalter des Kunden. Er sucht unter allen Gesellschaften das für den Kunden
optimalste Angebot heraus. In der Regel wird der Makler aufgrund eines Maklerauftrages des Kunden tätig.

Ihre Nachteile, wenn Sie auf die Hilfe eines Versicherungsmaklers verzichten:
• stets komplizierter und unüberschaubarer werdender Versicherungsmarkt,
• großer bis unvertretbar hoher Zeitaufwand,
• hoher Kostenaufwand,
• viele verschiedene Ansprechpartner,
• Gefahr, dass bei der Vielzahl der Angebote der Überblick verloren geht.

Diese Punkte führen oft dazu, dass das Produkt mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis oft nicht erkannt und somit auch nicht abgeschlossen wird.

Ihre Vorteile, wenn Sie die Unterstützung eines Versicherungsmaklers in Anspruch nehmen:
• völlige Unabhängigkeit von Versicherungs- und Finanzkonzernen,
• große Angebotspalette,
• hohe Beratungskompetenz,
• durchdachte Absicherungskonzepte,
• trotz der Vielfalt - alles aus einer Hand,
• Unterstützung im Schadenfall,
• ständige Verwaltung und Betreuung der Verträge,
• stets nur ein Ansprechpartner,
• hohe Zeitersparnis,
• in der Regel keinerlei Gebühren oder Kosten.

GO Conference Desktop Sharing